Reh in Zaun verfangen

Datum: 03.04.2023 um 8:38 Uhr
Alarmierungsart: DME
Dauer: 22 Minuten
Einsatzart: THTIER
Einsatzort: Dorfstraße
Einsatzleiter: Stv. Wehrführer
Mannschaftsstärke: 2
Fahrzeuge: ELW 1


Einsatzbericht:

Zu einem tierischen Einsatz wurden die Feuerwehr Bönningstedt am Morgen des 03. April 2023 alarmiert. Um 08:38 Uhr erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte mit dem Stichwort “THTIER (Technische Hilfeleistung, Tier in Notlage) – Reh in Zaun verfangen” in die Dorfstraße.

Vor Ort stellte sich für die Einsatzkräfte folgendes Bild dar: Ein Reh hatte sich augenscheinlich mit dem Geweih in einem Elektrozaun verfangen, sich dort losgerissen und war anschließend mitsamt 30 m des Zauns auf ein Feld gelaufen. Das Seil des Elektrozauns sowie Stangen des Zauns hatte sich nun teilweise um das Geweih des Rehs gewickelt und sich dort verfangen.

Für die Kräfte der Feuerwehr galt es nun, dass Reh aus dieser misslichen Lage zu befreien. Hierzu schlich sich eine Einsatzkraft an das Reh heran, fixierte es vorsichtig und konnte anschließend das Geweih des Rehs freischneiden. Das unverletzte Tier konnte noch vor Ort in die Freiheit entlassen werden.

Um 09:00 Uhr endete der Einsatz für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bönningstedt.