PKW-Brand nach Verkehrsunfall, Person im PKW eingeklemmt

Art: FEU Y 
Einsatzort: Kieler Straße 
Alarmzeit: 30.08.2022  21:42 Uhr 
Einsatzende: 30.08.2022  0:05 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Einsatzleiter: Wehrführer 
Mannschaftsstärke: 37 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, DLK 23/12, TLF 16/25, LF 10, GW-L1, 4 RTWs, FuStW, NEF, Notfallseelsorge 
Weitere Kräfte: DRK Ellerbek, Notfallseelsorge, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am 30. August 2022 fand nach zweijähriger Corona-Pause die jährliche Übung der Feuerwehr Bönningstedt mit der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg-Schnelsen statt. Von 19:15 Uhr bis ca. 20:45 Uhr galt es, in einem Übungsszenario gemeinsam mit dem DRK Ellerbek, einen Brand mit mehreren vermissten Personen in der Grundschule Bönningstedt zu bewältigen. Nach der Übung befanden sich die Einsatzkräfte gerade im Feuerwehrhaus Bönningstedt zur Übungsnachbesprechung, als um 21:42 Uhr die Alarmierung der Feuerwehr Bönningstedt mit dem Einsatzstichwort „FEU Y (Feuer, Menschenleben in Gefahr) – Verkehrsunfall, PKW gegen Baum, PKW brennt“ in die Kieler Straße erfolgte.

Innerhalb kürzester Zeit wurden die Fahrzeuge der Feuerwehr Bönningstedt besetzt und die Kräfte rückten gemeinsam mit dem an der vorherigen Übung beteiligten Rettungswagen des DRK Ellerbek zur Einsatzstelle aus.

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurden die Kräfte der Feuerwehr durch die Leitstelle darüber informiert, dass in dem brennenden PKW noch eine Person eingeklemmt sei, ferner befänden sich mehrere Verletzte an der Einsatzstelle. Entsprechende Eile war insofern geboten.

Beim Eintreffen von Feuerwehr und DRK an der Einsatzstelle konnten die Einsatzkräfte einen PKW feststellen, der sich nach einer Kollision mit einem Baum nunmehr im Straßengraben befand. Ein Entstehungsbrand im Motorraum des PKW konnte durch Anwohner noch vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher gelöscht werden, auch Personen befanden sich nicht mehr im Fahrzeug.

Seitens der Feuerwehr wurden insgesamt vier Unfallbeteiligte gemeinsam mit dem DRK Ellerbek erstversorgt und im weiteren Einsatzverlauf an den Rettungsdienst übergeben. Ferner wurde die Unfallstelle seitens der Feuerwehr abgesichert und der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt.

Die Unfallbeteiligten konnten seitens des Rettungsdienstes im weiteren Einsatzverlauf in ein Krankenhaus verbracht werden.

Da der Baum, mit dem der PKW kollidierte, nach der Bergung des PKW nunmehr endgültig zu fallen drohte, wurde der Baum seitens der Feuerwehr mittels Drehleiter abgetragen und anschließend gefällt.

Zum genaueren Unfallhergang und zur Unfallursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Um 00:05 Uhr konnte der Einsatz für die Kräfte der Feuerwehr Bönningstedt beendet werden.

Weitere Berichte zum Einsatz:

Feuerwehr Magazin: Ferrari gegen Baum gesetzt: Totalschaden

SAT.1 Regional: Unfall auf B4 in Bönningstedt: Ferrari prallt gegen Baum – Insassen nur leicht verletzt

SHZ: Bönningstedt: Zwei Verletzte bei schweren Unfall mit Ferrari

Polizeidirektion Bad Segeberg: Bönningstedt – Ferrari prallt gegen Baum

Hamburger Morgenpost: Ferrari kracht gegen Baum – Mann und Kind verletzt