Verkehrsunfall auf der BAB 7

Art: NOTF BAB NA 
Einsatzort: BAB 7 Fahrtrichtung Süden 
Alarmzeit: 24.06.2019  16:38 Uhr 
Einsatzende: 24.06.2019  18:23 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Einsatzleiter: Stv. Wehrführer 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, 2 RTWs, FuStW, NEF 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Montag, den 24.06.2019 wurde die FF Bönningstedt zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten auf die Bundesautobahn 7, in Fahrtrichtung Süden, ca. 500 m vor der Autobahnausfahrt Schnelsen-Nord, alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten aufgrund einer vorbildlich gebildeten Rettungsgasse der übrigen Verkehrsteilnehmer zügig zum Unfallort vordringen.

Bei dem Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug-LKW und einem Pritschenfahrzeug war eine Person offenbar schwer und eine leicht verletzt worden. Die Personen wurden nach dem Eintreffen durch die Einsatzkräfte versorgt. Die schwerverletzte Person wurde mit dem Rettungswagen unter Notarztbegleitung und die andere Person durch einen weiteren Rettungswagen in Krankenhäuser befördert. In der Folge wurden ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut, die Batterie abgeklemmt und die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert, bis ein Abschleppunternehmen tätig wurde. Danach konnten die Unfallfahrzeuge von der Fahrspur und die Fahrbahn von den Unfallfolgen geräumt werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, die die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall übernimmt.

Um 18:23 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Einsatzkräfte: FF Bönningstedt mit Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, Einsatzleitwagen und 8 Einsatzkräften; Rettungsdienst mit 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug und 6 Einsatzkräften; Polizei mit 2 Funkstreifenwagen und 4 Beamten.