PKW-Brand, Bendloh

Art: FEU K 
Einsatzort: Bendloh, Bönningstedt 
Alarmzeit: 27.01.2018  11:50 Uhr 
Einsatzende: 27.01.2018  12:25 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Einsatzleiter: Wehrführer 
Mannschaftsstärke: 21 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, TLF 16/25, FuStW 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Am Samstag, den 27. Januar um 11:50 erfolgte die Alarmierung der FF Bönningstedt mit dem Stichwort: Feuer klein, brennt PKW, Bendloh.

Der Motorraum eines geparkten PKW hatte Feuer gefangen. Die Anwohner reagierten geistesgegenwärtig und entfernten parkende Autos. Sie versuchten zudem mit einem Pulverlöscher und einem Gartenschlauch das Feuer einzudämmen. Auch Einweiser standen an den Straßenabzweigungen im Wohngebiet bereit und wiesen der Feuerwehr den Weg. Durch das schnelle Eingreifen und besonnene Handeln der Anwohner konnte ein Vollbrand des PKW vermieden werden und ein zügiger Einsatz der Feuerwehr erfolgen.

Durch die eingetroffenen Einsatzkräfte wurde unter schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung mit 1 C-Rohr aufgenommen und das Auto mittels Wärmebildkamera nach weiteren Brandnestern kontrolliert. Da aufgrund der hohen Kunststoffanteile die Wärme- und Rauchentwicklung wieder zunahm, wurde der Motorraum punktuell durch den Einsatz einer Schaumpistole mit Löschschaum abgedeckt und damit restliche Brandnester abgelöscht.

Nach Beendigung der Arbeiten wurde die Einsatzstelle gesäubert, abgesichert und an die Polizei und den Eigentümer übergeben. Um 12:25 rückte die Feuerwehr, die mit Einsatzleitwagen, Hilfeleistungslöschfahrzeug und Tanklöschfahrzeug sowie 21 Einsatzkräften vor Ort war, wieder ein.