Größere Äste drohen zufallen – Quickborn, Ohlmöhlenweg

Art: TH DRZF 
Einsatzort: Olmöhlenweg, Quickborn 
Alarmzeit: 18.01.2018  12:41 Uhr 
Einsatzende: 18.01.2018  18:45 Uhr 
Einsatzleiter: Stv. Wehrführer FF Quickborn 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: DLK 23/12, LF 10 
Weitere Kräfte: LF 10 FF Quickborn 


Einsatzbericht:

Am 18.01.2018 wurde die FF Bönningstedt mit dem Stichwort „TH DRZF (Technische Hilfe – Objekt droht zufallen) – FF Quickborn fordert an“ nach Quickborn in den Ohlmöhlenweg alarmiert.

Zunächst rückten die Kräfte der FF Bönningstedt mit DLK 23/12 und dem LF 10 in Richtung Quickborn aus, da die Quickborner nur die Drehleiter benötigten und genug Personal vor Ort war, konnte die Besatzung des LF 10 den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen. Die Besatzung der Drehleiter setzte Ihre Einsatzfahrt unter äußerst wiedrigen Straßenbedingungen fort. Durch die starken Schneefälle war selbst auf der Bundesstraße 4 eine festgefahrene Schnee und Eisdecke, die eine äußert vorsichtige Anfahrt erforderte. Erschwert wurde die Anfahrt zusätzlich durch den starken Verkehr auf der B4, da auf der BAB 7 ein 17 Km langer Stau war und die B4 als Ausweichstrecke genutzt wurde.

Gemeinsam mit dem LF 10 der FF Quickborn arbeitete unsere Drehleiter Besatzung insgesamt 5 Einsätze in Quickborn ab und rückte um 18:45 Uhr wieder ein.