Betriebsstoffe aufnehmen nach VU

Art: THAUST 
Einsatzort: Kieler Str. 
Alarmzeit: 29.07.2017  14:59 Uhr 
Einsatzende: 29.07.2017  16:10 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Mannschaftsstärke: 21 
Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20/16, LF 10, GW-N, 2 RTWs 
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Die FF Bönningstedt wurde am Samstag, den 29.07.2017 um 14:59 Uhr zu einer Technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall in die Kieler Straße, zwischen Schwarzer Weg und Heidkampsweg, alarmiert, bei der ein Rettungswagen des Regelrettungsdienstes beteiligt war. Hier liefen Betriebsstoffe aus.

Im Bereich eines Einkaufsmarktes kam es in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Zusammenstoß zwischen dem auf der B 4 bei einer Einsatzfahrt mittels Sondersignalen befindlichen Rettungswagens und eines PKW´s, der mutmaßlich aus einer Grundstückseinfahrt auf die B 4 abgebogen war. Hierbei ist es dann zu dem seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge gekommen, wobei der PKW in einen Grundstückszaun geschleudert und stark beschädigt wurde. Von den beiden Insassen des PKW wurde die Fahrerin leicht verletzt und zur Betreuung an den Rettungsdienst übergeben. Über Verletzungen der Rettungswagenbesatzung ist nichts bekannt. Die beförderte Person aus dem verunfallten Rettungswagen wurde durch einen weiteren Rettungswagen übernommen und dann in das Zielkrankenhaus verbracht.
Durch die Feuerwehr wurden auslaufende Betriebsstoffe abgestreut, die Batterie des PKW abgeklemmt sowie die Unfallstelle geräumt und Unterstützung für den Abschleppdienst gestellt. Seitens der Polizei wurde die B 4 halbseitig gesperrt und der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Weitere Ermittlungen zum Unfallgeschehen hat die Polizei übernommen. Vor Ort waren 2 weitere RTW, 1 OrgL Rettungsdienst, Feuerwehr mit ELW, HLF 20/16, GW-N, LF 10 und 21 Einsatzkräften sowie die Polizei mit 1 FuStW und 2 Beamten. Einsatzende war um 16:10 Uhr.